Die Universit?t Bamberg in TV-Beitr?gen: eine Auswahl

27. April: BR Fernsehen

Drei?ig Austauschstudierende sind in diesem Sommersemester trotz aller Widrigkeiten in der Universit?tsstadt Bamberg angekommen. Zum Beispiel Samantha Gomez aus New York, die mitten in der Coronakrise in Deutschland vor ungeplanten Herausforderungen steht. Hilfe und Unterstützung finden sie und ihre ausl?ndischen Mitstudierenden von Dr. Andreas Weihe, dem Leiter des Akademischen Auslandamts der Universit?t. Ein Beitrag der Frankenschau aktuell gibt Einblicke in den au?erplanm??igen Alltag der beiden.

20. April: TV Oberfranken

Vieles ist anders, einiges eine Herausforderung: Das Sommersemester hat begonnen und zwar virtuell. Wie die Online-Lehre in Bamberg aufgestellt ist und welche technischen M?glichkeiten genutzt werden, verr?t Prof. Dr. Dominik Herrmann vom Lehrstuhl Privatssph?re und Sicherheit in Informationssystemen. In einem Beitrag von TV Oberfranken gibt er einen kleinen Einblick in gro?e Umstellungen.

11. April: BR Fernsehen

Ein Jahr nach dem Gro?brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame gibt Kunsthistoriker Prof. Dr. Stephan Albrecht eine Einsch?tzung zum Stand der Dinge: In einem Beitrag des Bayerischen Fernsehens erkl?rt er, welche Faktoren den Wiederaufbau des Denkmals erschweren, wie Lasertechnologie helfend zum Einsatz kommt und welche Chancen eine behutsame Restaurierung für die Forschung birgt.

2. April: ARD

In Zeiten von Kontaktbeschr?nkungen und Homeoffice sind sie gefragter denn je: Videokonferenzdienste wie beispielsweise Zoom. Letzteres nutzte kürzlich gar die britische Regierung für eine Kabinettsitzung, wie Premier Boris Johnson twitterte. Videokonferenzdienste für vertrauliche berufliche Kommunikation zu verwenden, ist aber durchaus problematisch. Warum? Das erkl?rt Prof. Dr. Dominik Herrmann, Inhaber des Lehrstuhls Privatsph?re und Sicherheit in Informationssystemen, in der Tagesschau (ab Minute 04:30).

24. M?rz: TV Oberfranken

Das skurille Posting bei Facebook, ein aufsehenerregendes Video bei Youtube oder der vermeintlich hilfreiche WhatsApp-Kettenbrief - all das ist schnell geteilt und grassiert neben den Coronaviren. Dr. Olaf Hoffjann, Professor für Kommunikationswissenschaft, insbesondere Organisationskommunikation und ?ffentlichkeitsarbeit, empfiehlt ein gesundes Misstrauen für "sensationelle Meldungen" - gerade in Krisenzeiten. Wie man Fake News erkennt und wie man damit umgehen kann, darüber spricht er in einem Interview mit TV Oberfranken.

15. Januar: Deutsche Welle

Der Weg in die Elektromobilit?t stellt die Autobranche vor Herausforderungen. Bis 2030 seien m?glicherweise rund 400.000 Arbeitspl?tze in Deutschland gef?hrdet, zitiert die Deutsche Welle eine Studie der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilit?t (NPM). Prof. Dr. Martin Friesl, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisation, gibt in einem Interview eine Einsch?tzung zu diesen Zahlen.

14. Januar: TV Oberfranken

Im Rahmen der Reihe "Hands on - Bambergs Forschung live" führte unter anderem Dr. Susanne Talabardon, Professorin für Judaistik, über den Jüdischen Friedhof Baiersdorf im mittelfr?nkischen Landkreis Erlangen-H?chstadt. Ein Beitrag von TV Oberfranken erkl?rt, warum Friedh?fe wie dieser für die Forschung Herausforderung und Segen zugleich sind.

3. Januar: ZDF

Prof. Dr. Claus-Christian Carbon, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre, forscht zu Gesichtsblindheit, der sogenannten Prosopagnosie. In einem Beitrag des ZDF erkl?rt er, warum Betroffene selbst vertraute Gesichter nicht erkennen k?nnen. 

15. Dezember: BR Fernsehen

Der ?konom Dr. Bj?rn Asdecker, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Produktion und Logistik, schl?gt eine intensive Auseinandersetzung mit einer gesetzlich vorgeschriebenen Rücksendegebühr vor. In einem Beitrag des BR Fernsehen erkl?rt er, warum eine solche Ma?nahme die massenhafte Vernichtung retournierter Artikel eind?mmen k?nnte.

22. November: 3sat

Wegen der Nullzinspolitik der EZB verlieren die Sparer j?hrlich Milliarden an Zinseinkünften. Dr. Christian Proa?o, Professor für Volkswirtschaftslehre, insb. Angewandte Wirtschaftsforschung, spricht mit Moderatorin Eva Schmidt über die Hintergründe dieser Finanzpolitik. Das komplette Interview k?nnen Sie hier ab Minute 09:47 ansehen.

23. Oktober: arte

Im spanischen Toledo finden sich in jedem Winkel der Stadt Spuren alter Pracht: R?mer, Germanen und Araber lie?en ihre Baukünste im Laufe der Geschichte ins Stadtbild flie?en. Dr.-Ing. Thomas Arera-Rütenik vom Kompetenzzentrum für Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien (KDWT) untersucht die Zeugnisse aus der Zeit des übergangs vom Islam zum Christentum. In der Dokureihe "Flüsse des Lichts" führt er durch die baugeschichtstr?chtigen Gassen. Die Dokumentation ist in der arte-Mediathek verfügbar.

汤姆叔叔-官网